Nachrichten
Kettenglieder Farbig3  
Beratung | Installation | Betrieb | Wartung
 
Planung | Überwachung | Prüfung | Begutachtung
Süddeutsche.de

Der Bundesrat lehnt die Pläne der Bundesregierung ab, die Solarförderung massiv zu kürzen. Nicht nur die rot-grün regierten Bundesländer sind dagegen, sondern auch CDU-Regierungschefs aus dem Osten. Vor allem für Bundesumweltminister Röttgen ist die Entscheidung bitter.

Der Bundesrat hat gegen die von der Regierung geplanten Kürzungen der Solarförderung gestimmt. Stoppen können sie die Pläne nicht vollständig. Wenn sich nun der Vermittlungsausschuss von Bund und Ländern der Sache annimmt, kann es nur zu Abmilderungen kommen. Das Vermittlungsverfahren kann sich über mehrere Monate hinziehen.

Solaranlage Test

27.07.2010

Für Solarstromanlagen, die seit dem 1. Juli ans Netz gehen, gibt es weniger Geld. Doch die Investition bleibt hochrentabel. Renditen von 5 bis 9 Prozent sind selbst an          Standorten mit durchschnittlicher Sonneneinstrahlung drin. Besonders profitieren Hauseigentümer, die einen hohen Anteil ihres Solarstroms selbst verbrauchen.

 

Quelle: Stiftung Warentest

 

 

Erneut konnte sich das Siliken SK60P6L 230 Watt Modul gegen "schwergewichtige" Konkurrenz behaupten. Die Zeitschrift Photon Profi hat im ersten Halbjahr 2010 monatlich über 40 Solarmodule ihren strengen Testkriterien unterzogen. Dabei schnitt das Siliken Modul allein drei mal als Monatsbester ab, ein Zeichen für den hohen Leistungs- und Qualitätsanspruch des europäischen Herstellers Siliken.

23.06.2010 | Erneuerbare Energien

Ministerpräsident Kurt Beck und Umweltministerin Margit Conrad

Rheinland-Pfalz hat das Potenzial, mit Sonnenstrom vom Dach über 20 Prozent  seines Stromverbrauchs zu decken. Ministerpräsident Kurt Beck und Umweltministerin Margit Conrad stellten heute die „Solarinitiative Rheinland-Pfalz 2015“ vor.  Ein Baustein heißt: 100.000 Dächer für Sonnenstrom in 2015. „Wir brauchen zusätzliche Impulse, um den Ausbau der Solarenergienutzung fortzuführen und die erzielten Erfolge nicht zu gefährden“, sagten Beck und Conrad, und kritisierten erneut die von der Bundesregierung geplante Absenkung der Einspeisevergütung für Strom aus Photovoltaikanlagen und den Wegfall der Zuschüsse aus dem Marktanreizprogramm für Solarthermieanlagen.

Die Länder haben die Kürzung der Solarförderung vorübergehend gestoppt. Der Bundesrat rief den Vermittlungsausschuss an. Die Kürzung der Förderung von Strom aus Sonnenenergie sollte eigentlich zum 1. Juli in Kraft treten.